Aktuelle Nachrichten

 

Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen unterstützt Digitalisierungsprojekt im NLM

Das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen beherbergt einen gewaltiges Fotoarchiv, das der ehemalige Stadtheimatpfleger Horst Sauer maßgeblich aufgebaut hat. Zig tausend Papierfotos und Dias lagern im Depot des Museums. jetzt sollen sie der öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. In einem großangelegten Projekt werden Datenbanken angelegt und alle Bilder digitalisiert. Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und der Verein der Freunde des Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen e.V. unterstützen die Maßnahme mit erheblichen Mitteln. Vielen Dank dafür!

     
 

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum ist ab 2017 Einsatzort für FSJ-Kultur

Du bist zwischen 15 und 25 Jahre alt? Du hast ein Jahr Zeit? Und du hast Lust, ein Jahr lang den facettenreichen Alltag zwischen Ausstellung und Veranstaltungen im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen mitzuerleben und mitzugestalten? Dann kannst du dich für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur bewerben. Das Jahr startet immer im September. Wir freuen uns auf Dich! Weitere Infos gibts hier ...

     
 

Zusammenarbeit mit Südböhmischem Landwirtschaftsmuseum vereinbart

Wir hatten Besuch vom Südböhmischen Landwirtschaftsmuseum (Jihočeské zemědělské muzeum) in Týn nad Vltavou. Bei einem sehr anregenden Gespräch mit Museumsgründer Jiří Netík und Museumsleiterin Mgr. Lenka Houdková wurde im Beisein von Hermína Mocová vom Kulturreferat des Kreises Südböhmen und Jana Biskup von der Euregio Bayerischer Wald - Böhmerwald eine zukünftige Kooperation vereinbart, die in einem großen bilateralen Projekt münden soll. Hier kann man sich über das Partnermuseum informieren ...

     
 

Die "Kunstkiste" öffnet künftig im Landwirtschaftsmuseum ihren Deckel

Im Rahmen von Kunstkursen für Kinder bietet die Dipl. Kunsttherapeutin (FH) Nicole Kramhöller-Kühn aus Bischofsmais die Möglichkeit eigene Kreativität zu entdecken, zu entwickeln und zu entfalten. Neben Werken bekannter Künstler werden die jungen Teilnehmer der Kunstkiste auch an verschiedene Kunstrichtungen, Stilepochen und Maltechniken herangeführt. Künftig finden die Angebote in der Museumswerkstatt des Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum statt. Darüber freuen wir uns!

     
 

Fotoshooting im Landwirtschaftsmuseum

Das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen wurde in diesem Jahr von der Landesstelle für nichtstaatliche Mussen in Bayern für die Fotoaktion in bayerischen Museen ausgewählt. Mit Felix Löchner wurde ein außergewöhnlicher Profifotograf beauftragt, um von unserer Einrichtung Innen- und Außenaufnahmen zu fertigen. Auch einzelne Exponate und Inszenierungen wurden ins rechte Licht gesetzt. Klasse, dass wir die Fotos für unsere Werbezwecke nutzen dürfen!

     
 

Die BayWa unterstützt das Landwirtschaftsmuseum

Im Sommer 2013 war Klaus Josef Lutz, der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, als Redner auf dem Bauerntag beim Pichelsteinerfest in Regen. Bürgermeisterin Ilse Oswald erzählte ihm seinerzeit vom Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum. Hemdsärmelig sagte der Konzernchef Unterstützung zu. Und tatsächlich, heuer fördert die BayWa AG, die auch eine Niederlassung in Regen betreibt, unsere Aktionen mit 5.000 EUR. Herzliches "Vergelt's Gott"!

     
 

Zusammenarbeit mit Museum in Tschechien vereinbart

Zukünftig wird das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen mit dem Městské Muzeum Horažďovice in Tschechien kooperieren. Bei einem gemeinsamen Gespräch vereinbarten Museumsleiterin Iva Košatková und Museumskurator Roland Pongratz besonders im Bereich Sonderausstellung, Marketing und Museumspädagogik die Zusammenarbeit intensivieren zu wollen. Hier kann man sich über das Partnermuseum informieren ...

     
 

Die Abendschau sendet live aus der Ausstellung

Am 20. Januar 2016 war die Abendschau des Bayerischen Fernsehens im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen zu Gast und berichtete in zwei Live-Schaltungen aus der Sonderausstellung "Die lustige Spielzeugschachtel - Holzminiaturen aus dem Erzgebirge". Neben Sammler Norbert Kutta aus Garching kam auch Museumspädagogin Lisa Köck zu Wort, sie stellte zusammen mit zahlreichen Kindern das Programm "Von Schachtelmalern & Reifendrehern" vor. Hier gehts zum Film ...

     
 

Holzminiaturen aus dem Erzgebirge im Museumsladen

Originale Holzminiaturen aus dem Erzgebirge, wie sie in unserer Ausstellung "Die lustige Spielzeugschachtel" zu sehen sind, halten wir in unserem kleinen aber feinen Museumsladen bereit. Auf Vermittlung von Sammler Norbert Kutta hat der Seiffener Verleger Kirsche extra für uns Beutel mit originellem Inhalt zusammengestellt - Spielzeug und Deko gleichzeitig. Das Foto zeigt den Inhalt eines Beutelchens - der stets etwas variiert. Der Preis: unschlagbare 12 EUR, so lange der kleine Vorrat reicht.

     
 

Von Schachtelmalern & Reifendrehern

Anlässlich unserer Sonderausstellung "Die lustige Spielzeugschachtel" gibt es von 27. November bis 29. Februar 2016 ein ganz spezielles museumspädagogisches Angebot, das besonders für Kinder von 6-12 Jahren entwickelt und konzipiert wurde. Neben einer Führung durch die Ausstellung werden gemeinsam Spanschachteln verziert und ein hölzernes Spielzeug gebastelt. Hier gehts zu weiteren Informationen ...

     
 

Museumspädagogin für unser Museum

Eigentlich unterrichtet sie am Gymnasium Zwiesel Kunsterziehung, doch seit September 2015 ist StRin Usija Wallner aus Frauenau vom Kultusministerium ans Museumspädagogische Zentrum (MPZ) in München abgeordnet und kümmert sich neben dem Glasmuseum Frauenau und dem Waldmuseum Zwiesel auch um das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen. Wir freuen uns!

     
 

Wahlfach "Bauerngarten"

Unter der Leitung ihrer Lehrerin Christine Oberlies werden im Schuljahr 2015/16 zehn Schülerinnen und Schüler der Schule am Weinberg einmal wöchentlich im Rahmen eines Wahlfaches unser Museum besuchen und unsere Arbeit sowie natürlich das Museum und seine Ausstellungsinhalte intensiv kennenlernen. Und die Krönung: Gemeinsam wollen wir einen Bauerngarten anlegen! Gefällt uns! Und hier gehts zum Projekt ...

     
 

Fotoarchiv "Horst Sauer" wird digitalisiert

Viele Jahrzehnte hat der Geschichtslehrer und Heimatkundler Horst Sauer viele historische Fotos zum Bayerischen Wald und zur Entwicklung der dortigen Landwirtschaft zusammengetragen. Schon seit vielen Jahren schlummert dieser Schatz in unserem Archiv. Nun macht sich unser syrischer Praktikant Ibrahim Alfandi an die Digitalisierung, um den Bestand der Allgemeinheit zugänglich zu machen. 

     
 

Dieselross wird Sternschnuppe-Hingucker

Im Juli waren die bekanntesten bayerischen Kinderliederautoren Werner Meier und Margit Sarholz von Sternschnuppe im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum zu Gast. Jetzt haben sie ihre neue CD mit boarische Liadl auf den Markt gebracht. Im Booklet findet sich eine tolle Fotomontage, die auf unserem Fendt Dieselross entstanden ist.

     
 

Fachbibliothek auf Vordermann gebracht

Ein paar hundert Titel umfasst unsere Fachbibliothek. Jetzt haben wir uns daran gemacht die Bücher und Broschüren ordnungsgemäß zu erfassen, damit die Bibliothek auch von Externen bequem genutzt werden kann, schließlich schlummert hier viel Wissen. Anna Maier hat im Rahmen ihres Ferienjobs bei der Stadt Regen hier viel Schweiß vergossen. Danke!

     
 

Der Dampf kommt!

Unsere Dampfmannschaft war mit unserer Lokomobile aus dem Hause Esterer aus dem Jahre 1938 in Widdersdorf zum Dampfdreschen unterwegs. Die Veranstaltung war tatsächlich eine Schau! Die unzähligen Besucher bestaunten die archaischen Maschinen und natürlich auch unsere Maschinisten und die "Erntehelfer" der Dorfgemeinschaft Widdersdorf. Hier gehts zum Film ...

     
 

Jubiläum im Museum

Der Verein Urlaub auf dem Bauernhof Bayerischer Wald e.V. feiert heuer sein 50jähriges Bestehen. Wahrlich ein guter Grund zum Feiern! Am Samstag 17. Oktober wird ein feierlicher Festakt mit Helmut Brunner, Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, und am 18. Oktober ein großes Erpfefest stattfinden. Wo? Natürlich bei uns im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen.

     
 

Jazz und Traktoren

Im Herbst macht das Pilsner Festival Jazz ohne Grenzen bei uns im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen Station. Wir freuen uns sehr über diese bilaterale Kooperation und lassen mit dem Konzert des "Jazz ohne Grenzen Quintets" unsere beliebte Reihe "Jazz und Traktoren" wiederauferstehen. Wir freuen uns auf diesen Abend!

     
 

Museumsgarten jetzt bequemer erreichbar

Rechtzeitig zum "Sommerfest" im Garten hat Zimmerer Michael Leidl eine hölzerne Treppe mit Handlauf gefertigt, die künftig den Weg in unseren verträumten Museumsgarten erleichtert. Jetzt können künftig auch ältere Menschen problemlos unsere Ruheoase mitten im Stadtzentrum erreichen. Da wird der Museumsaufenthalt wieder ein Stückchen attraktiver. Bei Ihrem nächsten Besuch sollten Sie die Treppe auf jeden Fall testen!

     
 

Wir sind dabei beim großen "Regener Ferienprogramm"

Dutzende von Möglichkeiten gibt es von Anfang August bis Mitte September die Ferien aktiv zu gestalten. Auch das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen steuert tolle Aktionen bei: Brotbacken, Ziegen im Museum, Kartoffeltag, Puppenbühne, Großes BauernhofSpektakel. Holt Euch das 96 Seiten starke Heft in der Touristinfo und meldet Euch am Kinderschalter direkt bei uns im Museum an! Wir freuen uns auf tolle Ferien mit Euch!

     
 

Wir unterstützen inklusive Kinder- und Jugendarbeit

Das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum ist jetzt Kooperationspartner der Lebenshilfe Regen beim Modellprojekt "Gemeinsam bunt" und wir freuen uns künftig noch mehr Kinder und Jugendliche mit Behinderung bei unseren Angeboten begrüßen zu dürfen. Gerade die Museumswerkstatt eignet sich hier hervorragend. Unsere Türen stehen allen offen! Weitere Infos ...

     
 

Die großen Drei kooperieren beim Thema Museumspädagogik

Das Glasmuseum Frauenau, das Waldmuseum Zwiesel und das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen werden künftig enger zusammenarbeiten. Das erste gemeinsame Vorhaben lautet: Stärkung der Museumspädagogik. Mit der Bayerischen Museumsakademie fand schon die erste gemeinsam Fortbildung statt. Auf geht's zu neuen Ufern!

     
 

Wir sind Forscherort!

Das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen ist jetzt Forscherort! Jawohl, die Stiftung Haus der kleinen Forscher hat uns in seine Interaktive Karte aufgenommen und empfiehlt uns als Ort, an dem gerade Kinder Spaß am Forschen und Entdecken haben können. Wir freuen uns auf jeden Nachwuchsforscher, der bei uns im Museum auftaucht. Weitere Infos:
www.tag-der-kleinen-forscher.de

     
 

Neuer Kinder- und Familienführer vorgestellt

Nach mehreren Jahren Anlauf konnte kürzlich anlässlich einer Besprechung der neue Kinder- und Familienführer Von Butterfass und Dieselross aus der Feder von Magdalena Loibl und Roland Pongratz präsentiert werden. Staatsminister Helmut Brunner und Bürgermeisterin Ilse Oswald zeigten sich begeistert von der attraktiven Aufmachung und der kurzweiligen Vermittlung der Inhalte des Museums: "Da wird der Besuch zu einer ganz spannenden Angelegenheit!"

     
 

Brot backen im Museum

Wenn Bäckermeister Martin Schnierle mit seinem mobilen Holzbackofen zu uns ins Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum kommt, dann zieht schnell der Duft von frischem Brot durch Innenhof und Museumsgarten. Und das Beste, man kann ihm nicht nur über die Schulter schauen, sondern selbst beim Brot backen mitmachen! Am Dienstag, 2. Juni wird zum ersten Mal eingeschürt. Weitere Informationen ...

     
   

Anmelden zur Museumswerkstatt

Auch in diesem Jahr gibts wieder die beliebte Museumswerkstatt für Kinder. Von Ende Mai bis Anfang September treffen sich immer mittwochs um 14.30 Uhr Kinder mit Doris Gronkowski, die mit ihnen jede Woche etwas neues bastelt, kocht, malt ... Hier wird Kreativität groß geschrieben! Die erste Veranstaltung geht am 20. Mai über die Bühne. Weitere Informationen ...

     
   

Museumstag war im Landwirtschaftsmuseum großer Erfolg

Überall in Deutschland und den umliegenden europäischen Staaten luden die Museen am Sonntag, 17. Mai zum 38. Internationalen Museumstag ein. Auch das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen war mit zahlreichen Aktionen und freiem Eintritt mit von der Partie. Rund 200 Besucher begaben sich auf Zeitreise durch die Regionalgeschichte. Weitere Informationen ...
     

 Unsere Chronik gewährt Ihnen einen Einblick in frühere Veranstaltungen und Aktionen.