Aktuelle Veranstaltungen

 

Mobile Saftpresse zu Gast im Museum

Am Montag, 24. September 2018 kommt Robert Trautinger aus Neukirchen bei Bogen mit seiner fabelhaften mobilen Saftpresse zu uns in den Innenhof des Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen, um ab morgens 8 Uhr Ihre Äpfel, Birnen oder Quitten ab einer Mindestmenge von 50 kg zu kerngesundem Obstsaft zu pressen. Informieren Sie sich hier: www.mobile-saftpresse-trautinger.de und sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Termin unter: 0171 8160946

     
 

Siku-Tage 2018

Erlebe Landwirtschaft ganz einfach spielerisch: Ob Verladen, Baggern, Pflügen oder Transportieren - mit SIKUCONTROL32 ist all das möglich. Auf einer großen Spielfläche kannst Du von 28. September bis 3. Oktober 2018 im Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen die beliebten ferngesteuerten Modelle testen und alltägliche Situationen nachspielen. Wenn das keinen Spaß macht! Außerdem stehen im Innenhof des Museums Tretbulldogs bereit, mit denen Du eine flotte Runde drehen kannst. An einer Malstation kannst Du Deiner Kreatvität freien Lauf lassen und in unserem Kino zeigen wir mitreißende Siku-Filme.

     
 

Kabarettabend: Sigi Zimmerschied

"Mit seinem Kabarettsolo „Der siebte Tag – Ein Erschöpfungsbericht“ unternimmt Sigi Zimmerschied einen fulminanten Feldzug gegen die Dummheit, die täglich neue Katastrophen gebiert. Sein radikales Gegenmodell eines Schöpfungsberichts hat eine durchgehende Stück-Dramaturgie, die Zimmerschied trotz aller ausufernden Seitenhiebe auf Entertainer, Funktionäre und historische Politiker immer wieder einfängt. Vor seiner Wortgewalt und seinen überbordenden, teils absurden Einfällen hat nichts Bestand.
Er ist als Autor wie als Darsteller ein Solitär-der beste Zimmerschied, den es je gab." (Gabriella Lorenz, Münchner Feuilleton). Am Freitag, 12. Oktober 2018 ab 20 Uhr ist das Stück live im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen zu erleben.

     
 

Jazz & Traktoren: Heye’s Society

Toni Ketterle (Kornett), Achim Bohlender (Klarinette), Erwin Gregg (Posaune), Tino Rossmann (Klavier), Leopold Gmelch (Tuba) und Heye Villechner (Schlagzeug) haben sich ganz der Musik des New Orleans und Chicago zwischen 1900 und 1930 verschrieben. Als Combo Heye’s Society bringen sie am Samstag, 13. Oktober 2018, 20 Uhr swingenden Blues, Ragtime und andere frivol lockere Tanzmelodien der ’Roaring Twenties‘ u. a. von Duke Elington, George Gershwin oder Louis Armstrong, mit auf die Bühne im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen. Karten sind bei der Touristinformation Regen (09921 60426) im Vorverkauf erhältlich.

     
 

Kurs: Die Zauberkraft der Wurzeln

Im Herbst sind Wurzeln prallgefüllt mit Heilkräften. Bei einem leichten Spaziergang lernen wir von Kräuterpädagogin Elke Weindl die verschiedenen Heilwurzeln heimischer Pflanzen kennen und diese zu verwenden. Ob als Tee, Salbe oder Tinktur, mit Wurzel lässt sich allerlei zaubern. Wir werden am Samstag, 13. Oktober 2018, 14-16 Uhr gemeinsam eine Salbe aus Beinwellwurzeln herstellen, die bei Prellungen, Blutergüssen, Sehnenscheidenentzündung, Schleimbeutelentzündung oder nach Knochenbrüchen ihre Zauberkraft zeigt. Teilnehmerzahl: max. 16, Kosten pro Person 15 Euro (zzgl. 7 Euro für Material), Anmeldung: 09921 604 26

     
 

Mobile Saftpresse zu Gast im Museum

Am Donnerstag, 18. Oktober 2018 kommt Robert Trautinger aus Neukirchen bei Bogen mit seiner fabelhaften mobilen Saftpresse zu uns in den Innenhof des Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen, um ab morgens 8 Uhr Ihre Äpfel, Birnen oder Quitten ab einer Mindestmenge von 50 kg zu kerngesundem Obstsaft zu pressen. Informieren Sie sich hier: www.mobile-saftpresse-trautinger.de und sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Termin unter: 0171 8160946

     
 

Figurentheater Ingolstadt: Der kleine Rabe Socke

Am Freitag, 19. Oktober 2018 um 15 Uhr erzählt das Figurentheater Ingolstadt eine lustige Geschichte vom kleinen frechen Raben und seinen Freunden, auf der Suche nach einem Namen für den kleinen Vogel. Der Bär heißt Eddy, die Maus Pippa aber wieso heißt der kleine Rabe nur kleiner Rabe? Das gefällt ihm gar nicht. Er sucht so lange nach einem Namen bis er sogar Nachdenkschmerzen bekommt. Wie oder wer auf den Namen Socke gekommen ist, erfahren die Besucher in der liebevoll gestalteten Geschichte in 3 Akten mit Musik und  Gesang für Kinder ab 3 Jahren. VVK. 09921 60426

     
 

Waidlerisches Liedgut - Zum Mitsingen und Zuhören

Hans Pongratz, Volksmusikbeauftragter des Lkr. Regen, und der Wald-Vereins-Chor Regen laden am Sonntag, 21. Oktober 2018 von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr unter dem Titel "Waidlerisches Liedgut" zum Mitsingen und Zuhören ein. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen und die Möglichkeit zum geselligen Beisamensein. Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung: "Ausgezeichnet! – Der Bayerische Wald-Verein und seine Kulturpreisträger präsentieren sich".

     
 

Mobile Saftpresse zu Gast im Museum

Am Montag, 22. Oktober 2018 kommt Robert Trautinger aus Neukirchen bei Bogen mit seiner fabelhaften mobilen Saftpresse zu uns in den Innenhof des Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen, um ab morgens 8 Uhr Ihre Äpfel, Birnen oder Quitten ab einer Mindestmenge von 50 kg zu kerngesundem Obstsaft zu pressen. Informieren Sie sich hier: www.mobile-saftpresse-trautinger.de und sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Termin unter: 0171 8160946

     
   

Kabarettabend: Michael Altinger

Am Freitag, 26. Oktober 2018 um 20 Uhr präsentiert der bayerische Kabarettist Michael Altinger samt Band sein aktuelles Programm "Hell". Der beliebte Kabarettist und Moderator des Schlachthof widmet sich darin auf seine gewohnt humorvolle und auch typisch schräge Art dem Streben nach Anerkennung, Glückseligkeit und Erfolg. Denn schon immer strebte der Mensch nach Höherem und es sind vor allem die Höheren, die im Fokus der meisten Menschen stehen! Also jene, die bessergestellt sind und mit denen man sich gerne umgibt. Altinger zeigt, dass man nie zu alt, nie zu unsexy und zu keiner Zeit chancenlos ist. Nur leider kann "Hell" nicht nur Licht, sondern auch Hölle bedeuten ... Wie immer, schafft es Michael Altinger, den Verlauf zu einem überraschenden Ende zu führen. VVK: 09921 60426.

     
 

Matinee mit Lyrik und Tuba

Robert Maier, Dirigent der Blaskapelle Schlag und Vollblutmusiker, begleitet, untermalt und verstärkt als Solist mit seiner Tuba am Sonntag, 28. Oktober 2018 um 11 Uhr die lyrischen Empfindungen, die Karl-Heinz Reimeier in aktuellen Gedichten vorträgt. Die unterschiedlichen Facetten des Lebens, Gedanken zu Glas- und Metallkunst in knappen Gedanken lyrisch aufgearbeitet erfahren durch Robert Maiers Tubaimpressionen neue Möglichkeiten des Ausdrucks und der Vermittlung. Mit Wort und Musik "Hintergründiges" in den "Vordergrund" rücken - das wollen sie versuchen. Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung: "Ausgezeichnet! – Der Bayerische Wald-Verein und seine Kulturpreisträger präsentieren sich".

     
 

Auftanzt werd! – Zum Mittanzen und Zuschauen

Die Trachtenjugend im Bayerischen Waldgau führt mit verschiedenen Formationen am Mittwoch, 31. Oktober 2018 von 15 bis 16 Uhr überlieferte Volkstänze vor und lädt zum Mittanzen ein. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Auf gehts! Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung: "Ausgezeichnet! – Der Bayerische Wald-Verein und seine Kulturpreisträger präsentieren sich".

     
 

Matinee: Das Buchenauer Schachtenhaus

Eberhard Kreuzer liest am Sonntag, 4. November 2018 um 11 Uhr aus seinem Buch "Das Buchenauer Schachtenhaus". Mit der Beschreibung des harten Lebens der Familie Treml, deren Schicksal lange Zeit mit dem Schachtenhaus verbunden war, ist es ihm gelungen die besondere Aura dieses einmaligen Ortes einzufangen. Das Buchenauer Schachtenhaus steht symbolisch für das entbehrungsreiche Leben im Bayerischen Wald, es ist ein Zeichen für die Kraft der Menschen, ihr Schicksal zu meistern. Und es lässt Naturschutz und Heimatpflege wieder an Bedeutung gewinnen. Die Matinee wird von den "Lenzerischen" einfühlsam musikalisch begleitet. Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung: "Ausgezeichnet! – Der Bayerische Wald-Verein und seine Kulturpreisträger präsentieren sich".

     
 

Weißrussisches Figurentheater für Erwachsene

Im Rahmen der „Internationalen Figurentheater-Wochen Passau“ inszeniert das traditionelle weißrussische „Batleyka“-Theater der Familie Bytsko die Geschichte „Himmel der Erinnerung“. Das Stabpuppentheater für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren geht am Freitag, 9. November 2018 um 19 Uhr im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen über die Bühne. Die Geschichte über das Leben der weißrussischen Bauern wird in originaler weißrussischer Sprache erzählt und begleitend deutsch moderiert. Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Regen, 09921 60426, erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt 8 EUR (ermäßigt 5 EUR). Weitere Infos: www.figurentheaterwochen-passau.de.

     
   

Kindertheater-Workshop

Christine Kreuzer – seit 25 Jahren die Regisseurin beim Zwiesler Dilettanten Verein e. V. und beim Bund Deutscher Amateurtheater e. V. ausgebildete Spielleiterin – möchte in diesem rund dreistündigen Workshop am Samstag, 10. November 2018 ab 13.30 Uhr für Grundschulkinder aufzeigen, was Theaterspielen bedeutet: Theater ist Leben auf der Bühne, bei dem man in die unterschiedlichsten Rollen schlüpft. Was braucht man um Theater zu spielen? Danach dürfen sich die Kinder eine Figur aus dem Stück "Das Märchen von den kleinen Schwammerldruckern" aussuchen, gemeinsam wird die Figur dann – in der Kürze der Zeit ohne Text – erarbeitet und zu Leben erweckt. Anmeldung unter: 09921 60426. Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung: "Ausgezeichnet! – Der Bayerische Wald-Verein und seine Kulturpreisträger präsentieren sich".

     
 

»Aus is und går is!«

Eigentlich ist Dr. Hans Göttler – geboren 1953 in Simbach am Inn und dort aufgewachsen als Weißbräu-, Gastwirts- und Kracherlmacherssohn – ja Autor und Germanistikdozent an der Universität Passau. Als Pädagogem, Münchner Turmschreiber und x-fachem Preisträger liegt ihm aber auch die verschüttet gegangene Regionalliteratur und das Kulturleben der Region am Herzen. Mit seinen "Schlussgedanken" rundet er am Sonntag, 11. November 2018 ab 15 Uhr die Sonderausstellung "Ausgezeichnet! – Der Bayerische Wald-Verein und seine Kulturpreisträger präsentieren sich" ab. Begleitet wird er dabei von der musikalischen Formation "Swing, Salt & Pepper".
     
 

Kurs: Natürliche Salben selber herstellen

Wer wünscht sich das nicht? Eine wundervolle Salbe deren Inhaltsstoffe man genau kennt und sogar selbst bestimmen kann. Eine Salbe ohne Konservierungsstoffe und doch haltbar. Eine Salbe, die aus natürlichen Produkten hergestellt ist und dann noch aus Kräutern, die uns helfen und uns in unserem Wohlbefinden unterstützen! In diesem Kurs mit Kräuterpädagogin Elke Weindl lernen die Teilnehmer am Samstag, 24. November 2018, 13-17 Uhr wie sie einfach und schnell und ohne großen Aufwand, wundervolle Salben selbst herstellen können. Zum Abschluss dürfen alle ein Skript und wundervolle Salben mit nach Hause nehmen! Kosten: 25 Euro (inkl. Material, Salben, Skript und kleinem Imbiss), Anmeldung: 09921 60426.

     
 

Kurs: Kräuter-Weihnachtsgeschenke selber machen

Wir zaubern unter Anleitung der Kräuterpädagogin Elke Weindl am Samstag 1. Dezember 2018, 14-17 Uhr in der Museumswerkstatt des Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseums Regen tolle Geschenke aus duftenden Kräutern und wertvollen Ölen, z. B. Köperbutter, sinnliche Badeschokolade, pflegende Handcremepralinen, Duftwachsteilchen für die Duftlampe. Alles mit viel Liebe gemacht und hübsch verpackt! Teilnehmerzahl: max. 16, Kosten pro Person 20 Euro (zzgl. 10 Euro für Material), Anmeldung: 09921 604 26

     
 

Bayerisch-böhmischer Ostermarkt

Am Palmsonntag, 14. April 2019 findet im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum in Regen von 10-17 Uhr zum fünften Mal ein Bayerisch-böhmischer Ostermarkt statt. Rund zwei Dutzend ausgesuchte Kunsthandwerker präsentieren sich in den Räumlichkeiten und im Innenhof des Museums und zeigen die ungeheure Vielfalt österlicher Traditionen.

     
 

Wollfestival "Ois um d'Woi"

Auch in diesem Jahr wird das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen am Sonntag, 15. September 2019 von 10 bis 17 Uhr anlässlich des Verkaufsoffenen Sonntags wieder Schauplatz des Wollfestivals „Ois um d’Woi“ sein. Auf dem bunten Markt ist für die passionierte Sockenstrickerin ebenso etwas dabei wie für diejenigen, die auf der Suche nach dem Besonderen sind oder einmal etwas Neues probieren wollen.

     
    

Bauernleben im Mittelalter

Am Sonntag, 22. September 2019, 10-17 Uhr lädt das Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen auf eine Abenteuerreise in längst vergangene Tage ein. Die Freyen von Blachendorf e.V., das Inn-Gsindl, die Freunde der Burganlage Weißenstein e.V. und die Amici Castelli stellen das Leben und den Alltag von Bauern und Handwerkern zur Zeit von Rittern und Landsknechten nach. Da wird in traditionellen Techniken gebuttert und gesponnen, gewebt und gedrechselt, Schindeln geschlagen, geschnitzt und natürlich auch getanzt, musiziert und gefeiert. Die Besucher dürfen nicht nur über die Schulter schauen, sondern auch selber Hand anlegen und ausprobieren.

Unsere Chronik gewährt Ihnen einen Einblick in frühere Veranstaltungen und Aktionen.